Naturstein Großhandel GSH

Gabionensysteme zum Aufdübeln – Die Steinfassade

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×

Putzausbesserungen und Anstricharbeiten sind immer wiederkehrende Kosten und auf Dauer auch sehr unangenehm. Trotzdem möchte man sein Bürogebäude oder vielleicht sogar das Referenzobjekt in einem tadellosen Zustand präsentieren.

Genau jetzt lohnt es sich, einen Blick auf das neue und moderne Gabionensystem zu werfen.

Die Steinfassade

Neben den architektonischen Gesichtspunkten liegen die Vorteile dieser Fassade in ihrer Wirtschaftlichkeit. Die oben genannten, laufenden Kosten für Anstrich- und Putzausbesserungen entfallen.

Genau wie bei dem normalen Gabionensystem für Ihren Garten, wird pro Reihe immer ein Grundelement benötigt um mit dem Aufbau zu beginnen. Dieses besteht aus jeweils zwei Sicht-Fassadenträgern, einer einzigen Gittermatte, den Universalklemmen, Abstandhaltern und Fassadendübel mit Schraube. Nach wie vor hat dieses Element eine Länge von 253 cm und ist in den Höhen von 60 cm bis 240 cm zu bekommen.

Aufgrund der geringen Tiefe von 12,5 cm, wird bei dem System auch eine kleine Maschenweite von 25 x 200 mm angeboten. Warum? Um den Zaun vernünftig zu befüllen, empfiehlt es sich eine feinere Gesteinskörnung im Bereich 32-56 oder 40-60 mm zu nehmen. Würde man nun eine relativ grobe Maschenweite von 50 x 200 mm verwenden, besteht die Gefahr, dass die Steine durchfallen.

Zum Aufbau:

Die Fassadenträger werden mit Hilfe der Fassadendübel und Schrauben, senkrecht an der Wand befestigt. Danach im Abstand von waagerecht 85 cm und senkrecht 40 cm, die Fassadendübel mit dem eingehängten Abstandhalter eindrehen. Zwischendurch sollten Sie, sowohl die Fassadenträger als auch die Fassadendübel auf Zugfestigkeit überprüfen! Die Gittermatte wird in die Abstandhalter eingehängt und anschließend mit den Universalklemmen an den Fassadenträgern befestigt. Jetzt kann der montierte Zaun mit dem Natursteinmaterial 30-60 mm, befüllt werden. Sollte der Untergrund nicht ausreichend tragfähig sein, ist unten waagerecht ein zusätzliches Bodengitter zu montieren und mit Fassadendübeln zu verankern. Der Befestigungsuntergrund, in diesem Fall die Wand/Fassade ist unbedingt auf Eignung zu überprüfen.

Zum Überblick finden Sie hier eine Steinfassade Montageanleitung als PDF.

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse eine Nachricht
 
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×